Download Mitgliedsantrag

Riga

Heimatverein Wadersloh sagt Riga Reise ab

Wut, Trauer, Verzweiflung, Enttäuschung, Ratlosigkeit u.a.m. kennzeichnen wegen des aktuellen Krieges in der Ukraine die derzeitige Meinung besonders der Heimatfreunde aus Wadersloh, die im Oktober 2022 zum dritten Mal eine Reise nach Riga im Beitrittsjahr der Gemeinde zum RIGA KOMITEE erleben wollten. 2013 mit 30 TN, 2019 mit 40 TN und 2022 mit 46 TN davon 14 Jugendliche und 32 Erwachsene zeugen von dem großen Interesse der Heimatfreunde in und um Wadersloh an dieser Stadt im Baltikum, im Osten Europas, was vor allem mit den Geschehnissen im Holocaust zusammenhängt.

Weiterlesen

Gedenkveranstaltung „Brücken der Erinnerung. 80 Jahre Beginn der Deportationen jüdischer Bürgerinnen und Bürger nach Lettland.“

Am 29. November 1941 traf am Bahnhof Šķirotava der erste Deportationszug aus Berlin mit 1053 jüdischen Bürgerinnen und Bürger ein. Es war der Beginn der Deportationen nach Lettland. Am 29. November 2021 um 17.00 Uhr wurden vom Bahnhof Šķirotava in einer Online-Veranstaltung „Brücken der Erinnerung“ zu den Orten gebaut, aus denen Menschen vor 80 Jahren nach Riga deportiert und Opfer des Holocaust wurden. Link zum Video der Gedenkveranstaltung: https://www.youtube.com/watch?v=EScdSawgzQk

Weiterlesen

Riga beeindruckte Heimatfreunde aus Wadersloh

Der Heimatverein Wadersloh reiste unter der Leitung von Carola Hörster und Christa Guzowski vom 13.10. bis zum 18.10. 2019 mit vierzig Interessierten in die lettische Hauptstadt Riga. Das Thema der Reise war „LETTISCHE IDENTITÄT – DEUTSCHE SPUREN“ Die Aktion „Stolpersteine“ im November 2012 mit der Erkenntnis, dass fünf jüdische Mitbürger aus Wadersloh 1941 nach Riga deportiert und dort ermordet wurden, sind der entscheidende Impuls für diese Reise. Nach einem etwa zweistündigen Flug von Düsseldorf erreichte die Reisegruppe am späten Sonntagabend Riga; wo sie von der Reiseleiterin Frau Renata erwartet wurden.

Weiterlesen